"Gewerbe-Ralley" 2011

Auch an der 3. "Gewerbe-Ralley" haben sich wieder viele Mitgliedsbetriebe des Auggener Gewerbevereins beteiligt, so dass die Kinder des Auggener Ferienpassprogramms an 3 Tagen die Gewerbewelt erkunden konnten. Es waren insgesamt 26 Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren (das Durchschnittsalter lag dieses Jahr bei 10 Jahren) die in 2 Gruppen aufgeteilt wurden. In Begleitung ihrer Eltern durften auch einige Kindergartenkinder mitmachen. Der Gewerbeverein bedankt sich recht herzlich, bei allen Eltern, die bei der Aufgabe die Kinder von Station zu Station zu begleiten geholfen haben und die für die DVD von der "Gewerbe-Ralley" Fotos gemacht haben.

Am Montag, den 5. September besuchten die Kinder die Bäckerei Singer, die Sparkasse Markgräflerland, Elektro Gerhard Zöllin, bei Flury Landtechnik durften Sie hinter das Lenkrad der Landmaschinen sitzen, beim Möbel-Service Wehrle tobten sie sich beim "Spiel ohne Grenzen" aus, Mittagessen gab es in der Schweizer Alm bei Pearl, sie besuchten die Firma Fliesen Vonthron, bei der Kücheninsel gab es ein Eis für alle, bei Jacoby einen Fruchtsaft, im Landgasthof Rebstock konnten die Kinder mit ihrem Tastsinn Lebensmittel erraten - leckeres Essen gab es natürlich auch, in der Volksbank Dreiländereck durften sie den neuen Tresor besichtigen und im Fass, bei Poldi, wurde, wie in den Vorjahren, die Dartmeisterschaft unter den "Gewerbe-Ralley"-Kindern ausgetragen. Am Ende des 1. "Gewerbe-Ralley" Tages hatten die Kinder 12 Betriebe quer durch ganz Auggen erlaufen, bei jeder Station ihre "Gewerbe-Ralley"-Karte abstempeln lassen und eine Kurzbeschreibung der Betriebe verfasst. Die größeren Kinder und die Betreuer halfen den Erstklässlern beim Ausfüllen der "Gewerbe-Ralley"-Karte - schließlich ging es ja darum einen Tagespreis oder sogar einen Hauptpreis zu gewinnen.

Am Dienstag, den 6. September ging es mit insgesamt 5 Betrieben etwas geruhsamer weiter. Im Jahr des Waldes erkundeten die Kinder am Morgen mit Förster Nutsch den Auggener Gemeindewald, danach konnten sie sich bei der Metzgerei Schilling eine Wurst abholen. Weiter ging es zum Wein- und Obsthof Rüdlin, anschließend zum Winzerkeller Auggener Schäf, wo Frau Muser den Kindern sehr anschaulich erklärte wie aus Weintrauben Wein gewonnen wird. Die letzte Station dieses Tages war Bio-X. Hier erstellten die Kinder am Computer sehr phantasievolle Präsentationen zum Thema "Im Wald".

Der 3. Tag der "Gewerbe-Rally" war für die Jugendlichen reserviert. Sie fuhren mit dem Zug nach Bad Krozingen. Dort suchten Sie zunächst die Wochenzeitungen am Oberrhein. In der Redaktion des Rebland Kuriers waren die 9 Jugendlichen dann Redakteur für einen Tag. Sie interviewten Bad Krozinger Bürger und brachten ihre Ergebnisse dann in eine druckreife Form.

Am Abend trafen sich dann Alle beim Abschlußgrillfest auf dem Wein-und Obsthof Rüdlin. Für Getränke und Grillgut sorgte der Gewerbeverein, die Eltern brachten Salate und Nachtisch für das Buffet mit - vielen Dank für die vielen leckeren Sachen. Eröffnet wurde das Abschlussgrillfest vom 1. Vorsitzenden des Gewerbevereins, Matthias Klöfer. Bürgermeister Fritz Deutschmann, als Organisator des Ferienprogramms lies die diesjährigen Aktionen nochmals Revue passieren und bedankte sich bei allen Beteiligten. Anschließend übernahm Dr. Susanne E. Taylor die Moderation und überreichte der Siegerin der Dartmeisterschaften, Senta Baßler, den Wanderpokal. Im Anschluß daran zeigten und kommentierten die Kinder die von ihnen erstellten Präsentationen. (Kleine Anregung an Förster Nutsch: im Frühjahr wäre es nach Vorstellung der Kinder schön, wenn man im Steinacker Elefanten sichten könnte). Und dann war es endlich soweit: die Tages- und Gesamtpreise wurden unter der Aufsicht der "Losfee" Frau Seemann, die das Kinderferienprogramm bei der Gemeinde betreut, verlost. Der 1. Hauptpreis, ein Kickboard, ging an Tim Köbelin. Der Abend klang bei gemütlichem Beisammensein aus.

Noch ein Hinweis: die beiden DVDs der letztjährigen "Gewerbe-Ralley" können gegen einen Kostenbeitrag bei Bio-X oder bei der Bäckerei Singer erworben werden.